Würfel und Maßband

Hausregeln sind weit verbreitet, variieren von Spielergruppe zu Spielergruppe und bilden im Normalfall Spielpräferenzen der Gruppe ab. Auch unter Heresyspielern gab es in der letzten Zeit viele Überlegungen darüber.

Dies sind Einschränkungen, die nicht von den Grundregeln vorgegeben werden z.B. welche Einheiten ich in einem AOP mitnehmen darf bzw. muss. Auch auf manchen Events sind manche Beschränkungen der vorhandenen Regeln z.T. ausprobiert worden oder schon seit längerem etabliert.

Dabei stellt sich die Frage, inwieweit diese Beschränkungen sinnvoll sind. Reichen nicht die Beschränkungen, die die Regeln vorgeben aus, um das Spiel flüssig gestalten zu können? Hier soll grundlegend der Frage nachgegangen werden, warum Beschränkungen eingeführt werden, welche Beschränkungen am häufigsten verwendet werden und ob diese sinnvoll sind.

Banner Tipps

 

Gerade bei Neueinsteigern in die Horus Heresy kommt häufig die Frage auf, mit welchen Einheiten man starten sollte und wie eine Armee am besten auszubauen ist.
Und die einzige wirklich nützliche Antwort ist zunächst einmal: Das kommt darauf an...

Logo Death Guard

Wie im letzten Artikel ausgeführt, ist der wichtigste Punkt beim Aufbau einer Heresy Armee, ist ein gutes Thema, damit man nicht wild drauf los erweitert und sich ein Berg an Unbemaltem auftürmt. Oft findet man im Internet die Antwort „nimm Pride of Legion, damit bekommst du schnell eine spielbare Armee zusammen.“ - Warum das nicht die beste Idee für den Anfang ist, werden wir in Kürze in unseren Artikeln zu den einzelnen Rite of War genauer ausführen. Kurzgefasst: Eine Armee aus laufenden Terminatoren und teuren Marines mit Boltern ist in den meisten Fällen eine schlechte Idee.

In diesem Artikel stellen euch zwei Death Guard Spieler ihre 1000 Punkte Armeen vor, die beide das Thema „Grabenkampf“ als Grundlange haben, aber völlig unterschiedliche aussehen.

Ich hab Standards und was nun?

Der erste Schritt in die Heresy ist gemacht, die Legion ausgewählt, das erste HQ und die Pflichtstandards bemalt, steht man unweigerlich vor der Frage: „Und wie mache ich daraus jetzt eine Armee?“.

Auf diese Frage hört man meistens die Antworten: „Bau dir eine Konzeptarmee!“ oder „Sammle dir eine Grand Armee!“. Aber was genau bedeutet das? In diesem Artikel werden wir diese beiden Arten des Armeeaufbaus vorstellt und die Vorzüge und ihre potentiellen Einschränkungen ausführen.

 

Iron Warriors Sammlung